Ausstattung

Unser Haus besteht aus 6 Abteilungen, die in Wohngruppen gegliedert sind.

Abteilungen
Die 6 Abteilung sind in je 3 Wohngruppen gegliedert und alle Ein- und Zweibettzimmer verfügen über eine Dusche/WC. Im Abteilungsbad können auch aromatherapeutische Angebote in Anspruch genommen werden.


Erdgeschoss
Psychosoziale Betreuung A 
Wohngruppe 1-3
Hier werden 30 Betreuungsbetten für KlientInnen mit psychiatrischer Diagnose angeboten, die dauernd in einer stationären Einrichtung betreut und beaufsichtigt werden müssen. Das Betreuungsangebot richtet sich individuell nach ihren Bedürfnissen. Es sind ausreichend Therapieräume vorhanden.
Psychosoziale Betreuung und Übergangsbetreuung B  Wohngruppe 4-6
Psychosoziale  Übergangsbetreuung ist für KlientInnen vorgesehen, die nach einem stationären Aufenthalt auf der Akutpsychiatrie, eine Stabilisierungsphase, in Form einer befristeten, psychosozialen Übergangsbetreuung, benötigen. Hier stehen 30 Betreuungsbetten zur Verfügung.

1. Obergeschoss - Langzeitpflege
Pflege A 
Wohngruppe  7-9
Pflege B  Wohngruppe 10-12 
Hier stehen je 42 Pflege- und Betreuungsplätze auf der Pflege A und B zur Verfügung. Eine umsichtige, individuelle und liebevolle Betreuung, aber auch eine professionelle Pflege erfolgt Tag und Nacht durch ausgebildetes Fachpersonal.

2. Obergeschoss - Sonderpflegeeinheiten
Rehabilitative Übergangs-, Kurzzeit- und Tagesbetreuung
  Wohngruppe 13-15
Hier befinden sich 42 Betten. Es ist unser Ziel, dass die KlientInnen die Selbständigkeit wieder erhalten und in seine/ihre gewohnte Umgebung, nach Hause, gehen können. Dafür bedarf es eine enge Zusammenarbeit mit Physio- und ErgotherapeutInnen sowie optimale pflegerische Betreuung. Die Motivation und der Wille der KlientInnen sind die wichtigsten Elemente bei der Übergangsbetreuung.
Um pflegende Angehörige zu entlasten, besteht auf dieser Abteilung auch das Angebot der Kurzzeit- und Tagesbetreuung.
Pflege C mit Schwerstpflegeeinheit  Wohngruppe 16-18
Auf dieser Abteilung gibt es 38 Betten. Davon sind drei Doppelzimmer für sechs KlientInnen vorgesehen, die aufgrund ihres Krankheitsbildes eine vermehrte Betreuung benötigen (Apallisches Syndrom, Schlaganfall oder andere cerebrale Ereignisse, Menschen mit Kanüle und/oder PEG Sonde, aber auch beatmete Menschen). Hier ist es uns in einem interdisziplinären Team möglich, ganz besonders auf die speziellen Bedürfnisse der Schwerkranken einzugehen und auch die Angehörigen optimal zu unterstützen und miteinzubeziehen.